logo

Pressekonferenz 28.04.2014

Als das Westfalen Institut im Jahre 2010 das Gourmetfestival ins Leben rief, hatten wir uns große Ziele gesetzt. Diese kulinarische Veranstaltung, die mit engagierten Restaurant- und Hotelbesitzern alljährlich für 10 bis 12 Wochen im Herbst geplant war, sollte dem kulinarischen Leben in der gesamten Region Westfalen neue Impulse verleihen. Das von vielen Menschen als altbacken empfundene Image sollte den heutigen Tatsachen angepasst werden. Wir haben in Westfalen viele erstklassige Restaurants, die eine ausgezeichnete, moderne, ja auch trendige Küche anbieten. Und – wir hatten noch nie soviel von renommierten Führern „ausgezeichnete“ Landgasthöfe und Restaurants, wie das derzeit der Fall ist. Selbst die Anzahl der Sternerestaurants hat ihren bisherigen Höchststand erreicht. Allgemein gesehen gilt die westfälische Gastronomie heute nicht mehr als „altbacken“. Bestimmte, immer wieder zitierte Schlagwörter vermeiden wir hier mit voller Absicht. Westfalen ist ein Land der Gutesser und Besserschmecker geworden, hat aber seine Bodenhaftung und kulinarischen Traditionen nicht verloren- und das ist gut so. Wir freuen uns, dass wir an dieser Entwicklung mit unserem Institut, deren „Organisatoren“ Marcus und Gerhard Besler, seinen Veranstaltungen und den teilnehmenden Gastronomen tatkräftig mitarbeiten konnten.

Heute möchten wir Ihnen die fünfte Auflage des Westfalen Gourmetfestivals vorstellen.

Wir konnten für dieses Jahr wieder zahlreiche Spitzenrestaurants aus „ganz“ Westfalen für das Festival gewinnen. OWL, das Münsterland, Ruhrgebiet und Sauerland sind mit insgesamt 12 Spitzenrestaurants vertreten. Sie werden Restaurants finden, die schon bei der ersten Veranstaltung dabei waren und auch einige neue erstklassige Betriebe wie dem Restaurant VENUS im Schloss Nordkirchen, dem Detmolder Hof und dem VETRO aus Dortmund.

Das Festival beginnt am 21.8.2014 mit einer fulminanten Auftaktveranstaltung im Dortmunder l’Arrivée Hotel & Spa in Dortmund. Für diesen Abend konnte Küchenchef Dennis Rother mit Michael Dyllong von der Spielbankgastronomie Dortmund, mit Eric Werner und Erik Arnecke aus der Résidence in Essen erstklassige Gastköche gewinnen. Für eine, diesem Abend, angemessene musikalische Begleitung ist Diana Stern mit ihrer exzellenten Stimme gemeinsam mit Ihren Musikern vor Ort. Der Abend wird, wie schon in all den Jahren zuvor, moderiert von unserem Freund, dem bekannten TV-Moderator Peter Großmann.

Im Anschluss an die Eröffnungsgala geht das Festival bis Anfang November wieder „auf Tournee“. Etliche begeisterte Stammgäste „reisen“ gleich mit, um Ihre Lieblingsgastköche und Gastköchinnen, die aus ganz Deutschland und dem europäische Ausland angereist sind, vor Ort zu erleben.

X