logo

Westfalen Gourmetfestival 2017 - Kulinarischer Botschafter für ganz Westfalen


Endlich ist es wieder soweit – das Westfalen Gourmetfestival geht wieder auf Tournee durch ganz Westfalen und macht Station in 12 hervorragenden Restaurants und Hotels mit 13 Veranstaltungen. Gastköche aus ganz Deutschland geben hier in der Zeit vom 4. September bis zum 5. November 2017 ihre kulinarische Visitenkarte ab. Die teilnehmenden Restaurants zeigen sich von Ihrer besten Seite um während ihrer Veranstaltungswochen natürlich in erster Linie für sich selbst, aber auch für die gute, moderne Küche in Westfalen zu werben.Immer öfter  werden dabei auch die Produkte heimischer Erzeuger eingesetzt. Das Ganze wird gewürzt, bzw. verfeinert durch die Kochkunst und die Kreativität der Gastköche.

In den vielen Jahren seit dem das Westfalen Gourmetfestival veranstaltet wird, hat es sich zu einer echten Marke entwickelt. Viele Feinschmecker freuen sich jedes Jahr auf diese Termine und nehmen zu ihren Lieblingsrestaurants und Gastköchen auch gerne weitere Anreisen in Kauf. Nicht wenige Gäste besuchen sogar mehrere Termine. Neben den hervorragenden Menüs warten die teilnehmenden Restaurants auch gerne mit weiteren Specials wie z.B. einem Whiskey-Tasting, einem Käse- und Weinabend, Verkostung von Spezialbieren,  Küchenpartys und/oder gekonntem Entertainment auf. Da ist es kein Wunder, dass viele Abende schnell ausgebucht sind.

Neben den Stammrestaurants, von denen einige schon von Anfang an dabei sind, präsentieren sich auch in diesem Jahr wieder einige Restaurants zum ersten Mal: wie das Weinerts Weinhotel-Atrium in Bad Salzuflen, das Schlosshotel Holzrichter in Nachrodt (Hagen) und – gleich zweimal dabei mit der Eröffnungsparty und seiner Gourmetfestivalwoche – „Der Schneider“ aus Dortmund. Wir begrüßen sie alle herzlich in dieser Runde.

Auch bei den Gastköchinnen und Gastköchen können Sie sich auf einige neue Gesichter und kulinarische Überraschungen freuen.

 

Herzlichst

Ihr Gerhard Besler
Präsident Westfalen Institut


Neuigkeiten


Pressekonferenz 28.04.2014

Als das Westfalen Institut im Jahre 2010 das Gourmetfestival ins Leben rief, hatten wir uns große Ziele gesetzt. Diese kulinarische Veranstaltung, die mit engagierten Restaurant- und Hotelbesitzern alljährlich für 10 bis 12 Wochen im Herbst geplant war, sollte dem kulinarischen Leben in der gesamten Region Westfalen neue Impulse verleihen. Das von vielen Menschen als altbacken empfundene Image sollte den heutigen Tat
Weiterlesen →

Abschlussgala – Rohrmeisterei Schwerte

200 Gäste konnte Tobias Bäcker zur Abschlussgala des westfälischen Gourmetfestivals 2013 im großen Saal der Rohmeisterei in Schwerte begrüßen. Tafelfreuden mit Léa Linster und Alfred Biolek waren angesagt, dazu ein reichhaltiges Programm um viele Weine und musikalische Begleitung durch den Tenor Thomas Kiessling. Zehn Positionen wies die Menükarte aus, zubereitet von den Köchen aus Luxemburg und dem Team von Manfred
Weiterlesen →

Gut Kump – Gastronomie und Hotel

Ist es das vorzügliche Menü, die tolle Musik oder sind es die amüsanten Plaudereien? Kolja Kleeberg liefert seinen Gästen viele Gründe ihn aufzusuchen. 90 waren es beim diesjährigen Gourmetfestival im Gut Kump, wo der Gastkoch aus Berlin zum dritten Male antrat und sich schon wie zu Hause fühlt. Hinter dem vergnüglichen, äußerst leckeren und bunten Abend steckte natürlich auch viel Vorbereitung und Arbeit. Bereits ei
Weiterlesen →

Rohrmeisterei Schwerte

Draußen trieb Sturmtief “Christian” die Wolken und die Blätter vor sich her, drinnen säuselte ein wohliger Duft von Glühweingewürz um die Nase. Die Rohrmeisterei in Schwerte hatte zum Gourmetfestival geladen und über 70 Gäste waren dem gefolgt. Und sie präsentierte dazu zum ersten Male Sternekoch Jens Bomke aus dem östlichsten Zipfel des Münsterlandes, aus Wadersloh. Dieser hatte ein Fünf-Gänge-Menü mitgebracht, das
Weiterlesen →

Gräflicher Park Hotel & Spa

Der Vollmond schaute bereits durch die Wolken auf den Gräflichen Park in Bad Driburg , als in der großen Eingangshalle die zahlreichen Gäste mit einem Glas Geldermann Sekt auf die Vorstellung des Gastkoches Nelson Müller, des diesjährigen Gourmetfestivals warteten. Als Gräfin Annabelle von Oeynhausen-Sierstropff dann mit zwei Herren in die große Runde trat, war die Aufmerksamkeit groß, einige Kameras wurden auf das T
Weiterlesen →

Landhaus Eggert

Schon, wenn man auf dem Parkplatz aus seinem Auto steigt, strahlt dem Gast eine romantisch, warme Herzlichkeit entgegen. Im Haus empfangen den Gast die wohltuende Atmosphäre und die Gastfreundlichkeit der Familie Eggert. Gerade für diese Wohlfühlatmosphäre ist  das Landhaus Eggert weithin bekannt. So konnte man auf dem Parkplatz Fahrzeuge aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz und Italien ausmachen. Um es vor
Weiterlesen →

Gourmetfestivalabend im Hotel Astenblick

Das Wetter in Winterberg war mit 3°C und Regen eher bescheiden, deshalb freuten sich die Gäste umso mehr auf das festliche Gourmetfestivalmenü in dem behaglichen Restaurant des Hotels Astenblick. Gastgeber Dirk Engemann und Gastkoch Detlef Ueter präsentierten in bester Laune ihren Gästen im ausgebuchten Restaurant. Detlef Ueter, der schon in den Schweizer Stuben und bei der Kochlegende Dieter Müller arbeitete, ist he
Weiterlesen →

l’Arrivée Hotel & Spa

Kochseminar mit Heiko Antoniewicz Heiko Antoniewicz steht wie kaum ein anderer Koch in Deutschland für die Avantgarde Küche. Seine Kochseminare überraschen immer wieder mit ausgefallenen Kreationen. Modere Gartechniken, wie das Sousvide-Garen, gehören bei ihm längst zum Standard. Seine „Kursteilnehmer“ sind fast immer ambitionierte Hobbyköche- und Köchinnen, die vielfach einen Sousvide-Garer, Thermomix und andere mod
Weiterlesen →

Die Windmühle Fissenknick

Ein Jahr nach der Auszeichnung mit dem Gastronomiepreis als bester Gasthof des Jahres 2012 stellte sich die Windmühle Fissenknick jetzt wieder der Herausforderung im laufenden Gourmetfestival. Für den Festivalabend am 2. Oktober hatte die Familie Lemke Spitzenkoch Olaf Baumeister aus dem sauerländischen Langscheide gewinnen können. Dieser verstand es mit seinen zum Teil sehr ausgefallenen und äußerst schmackhaften Kr
Weiterlesen →

X